Tokio Monogatari

Tokio Monogatari Ein Fotoprojekt von Ilse Leender

Nutzung der Straßen Tokios zur visuellen Synthese traditioneller japanischer Kulturaspekte.

„Tokyo Monogatari ist ein persönliches Projekt, das von den typischen Aspekten des täglichen Lebens und dem traditionellen kulturellen Erbe Tokios inspiriert ist.

Die Atmosphäre der Stadt wird durch die Synthese dieser verschiedenen Elemente visualisiert. Die Serie drückt die gewohnheitsmäßigen Rituale der heutigen Bürger Tokios und die Übertreibung der Körperformen aus, die im alten Manga von Hokusai gezeichnet wurden.

Diese zeigen sich in den Bewegungen der Darsteller im Noh- und Kabuki-Theater, aber auch im 'versteckt' Puppenspieler von Bunraku auf fotografische Weise. “ - Ilse Leenders

- In den Niederlanden ansässig, Fotograf Ilse Leender greift in Land- oder Stadtlandschaften ein und nutzt die künstliche Natur als „Bühne“, um eine theaterähnliche moderne Geschichte zu kreieren.

Offen für Einträge

Farbiges Straßenfoto einer Frau im Bus von Toni Hofmann
©Toni Hofmann
2024 Street Photography AWARD

Gewinne $2000 und internationale Präsenz

Von offenen Straßenszenen bis hin zu akribischen Situationen im städtischen Umfeld – zeigen Sie uns das Unerzählte stories entfaltet sich auf den Straßen!

  • Gewinne 2000 $
  • Internationale Ausstellung
  • Geteilt im +720 IG-Netzwerk
  • Frei Portfolio Konto
Teilnehmen
Frist: 31 März 2024

Aktuelle Artikel

Weitere Beiträge